In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie als Texter Geld verdienen können. Sie erhalten Einblick in die Tätigkeit, die Verdienstmöglichkeiten und wertvolle Tipps um als Texter erfolgreich zu sein. Die Aufgabe ist spannend, lehrreich und unterhaltsam. Los geht’s!

Das Geschäftsmodell

Medien sind auf Text angewiesen. Gleich ob es sich um ein Print Magazin, einen Internet Blog, Websiten oder Onlineshops handelt: Sie werden überall Texte, Beschreibungen und kleine Geschichten finden. Als Texter ist es Ihre Aufgabe, genau diese Inhalte zu verfassen.

Aus verschiedenen Themen wählen Sie das aus, welches Ihnen am besten zusagt. Sie erhalten vom Auftraggeber, eine Intension, teilweise auch Schlagworte, welche im Text enthalten sein müssen und beginnen darauf basierend mit dem schreiben. Die Vergütung erfolgt pro Wort.
Die Aufgabe, als Texter Artikel zu verfassen macht Spaß und bringt zudem ein kleines Zusatzeinkommen. Geld verdienen als Texter ist deshalb zu einem beliebten Hobby geworden. Es ist legal und seriös und kann sich sogar positiv auf die berufliche Laufbahn auswirken.

Was macht einen guten Texter aus?

Bei den meisten Texten handelt es sich um Werbetexte. Sie sollen beispielsweise über eine Urlaubsregion schreiben und dem Leser diese schmackhaft machen. Sollen vermitteln, was einen Aufenthalt in dieser Region besonders erstrebenswert macht.

  1. Der erste Schritt als guter Texter besteht also darin, Informationen zu sammeln. Besonderheiten, Alleinstellungsmerkmale, interessante Details, kleine Anekdoten. Wenn Sie damit fertig sind, beginnen Sie mit der
  2. Grobstruktur des Textes. Überlegen Sie sich eine Gliederung und füllen Sie erst dann die einzelnen Absätze mit Inhalt.
  3. Beachten Sie Vorgaben des Auftraggebers. Diese können bestimmte Schlagworte sein oder Formulierungen, welche verwendet werden sollen.
  4. Achten Sie auf eine abwechslungsreiche und lebhafte Sprache indem Sie mit Adjektiven Gefühle und Emotionen beschreiben oder Situationen lebhaft darstellen.

Diese 4 Punkte stellen natürlich nur einen kurzen Abriss dar und haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wenn Sie Spaß und Interesse am Schreiben haben, können Sie z.B. folgende Lektüre heranziehen:

Geld verdienen als Texter

Wem biete ich meine Texte an und wer zahlt dafür? Nun, um diese Frage müssen Sie sich zum Glück nicht kümmern. Verschiedene Portale haben sich auf die Vermittlung von Content spezialisiert und bilden die Brücke zwischen Ihnen und dem Auftraggeber. Diese Portale sind es auch, welche letztendlich Ihr Vertragspartner darstellen und damit für die Ausschüttung der Erträge verantwortlich sind.
Textbroker ist einer dieser Anbieter. Bei Textbroker können Sie sich kostenlos registrieren und sodann aus einer Vielzahl von Themen ein für Sie geeignetes heraus picken. Die eingereichten Texte werden hinsichtlich der Qualität und dem Informationsgehalt überprüft.

Einnahmen und Abrechnung

Einfache Texte mit kleinen Grammatik- oder Tippfehlern, werden mit 1,2 Cent pro Wort vergütet. Ein Text mit 900 Wörtern – das sind ca. zwei Din A4 Seiten – würde also 10,80 Euro einbringen. Wenn die Qualität besser ist, können Sie locker das doppelte verdienen. Wirklich gute Texte mit redaktionellem Inhalt werden mit bis zu 6,5 Cent vergütet. Bei 900 Wörtern sind das 58,00 Euro.
Sie sollten sich deshalb als Ziel setzen, klein zu beginnen und kontinuierlich besser zu werden. Dabei sollte der Anspruch natürlich schon so hoch sein, dass Tipp- und Grammatikfehler von Anfang an vermieden werden. Ein Text mit kleinen Tippfehlern braucht schließlich genauso viel Zeit wie ein fehlerfreier Text. Die Vergütung unterscheidet sich jedoch erheblich. Ziel ist deshalb, schon zu Beginn mindestens Stufe zwei des Vergütungssystems zu erreichen. Wenn Sie konsequent an Ihrer Technik arbeiten und ein wenig Zeit in die redaktionelle Recherche stecken, werden Sie schnell Fortschritte machen.

Geld verdienen mit eBooks

Wenn Ihnen das Schreiben Spaß macht und Sie dabei vielleicht sogar eine neue Leidenschaft entdeckt haben, dann sollten Sie sich über einen weiteren Aspekt Gedanken machen. Vielleicht können Sie Ihr Talent besser nutzen, indem Sie statt einzelner Artikel ganze Bücher schreiben. Die Publikation eigener Literatur ist heute so einfach wie noch nie. Hierzu möchten wir Ihnen den Artikel „Geld verdienen mit eBooks“ emfpehlen.

Freiberufliche Tätigkeit

Als Texter können Sie bequem am Abend arbeiten. Das geht ganz einfach, indem Sie zum Beispiel statt Fernsehen einfach einen Artikel verfassen. Oder am Wochenende, in Pausen und wann immer Sie etwas Zeit finden. Geld verdienen als Texter geht praktisch immer. In der Anfangsphase wird es eher einem Hobby gleichen und die Ausschüttung tendenziell eher gering ausfallen. Mit der Zeit kann sich daraus jedoch ein festes Nebeneinkommen entwickeln. Dieses ist steuerpflichtig und muss in der Einkommenssteuererklärung berücksichtigt werden.
Sollten Sie vorhaben, hauptberuflich als freier Redakteur zu arbeiten, dann fallen Sie ggf. in die Gattung der „Freiberufler“. Hierzu haben wir den folgenden Artikel für Sie verfasst. Das Gewerbeamt kann Sie hierzu jedoch am besten beraten. Das Gewerbeamt entscheidet auch, ob in Ihrem Fall die Anmeldung als Gewerbe nötig ist oder Sie freiberuflich tätig sind. Mehr dazu unter „Ein Gewerbe anmelden“.

Bestens informiert:

Geld verdienen online

Finafix zeigt dir interessante Möglichkeiten zum Geld verdienen. Online, legal und seriös.